Institut

UNSERE «FOTOTECA»

Burgturm Spaniola in Pontresina(Foto: C. Meisser)

News

Publikation der Romanica Rætica 22

B.G. de Vincenz (1789–1858) verbrachte die Jahre 1805–1835 als Söldner bei den Schweizer Regimentern in Spanien, wo er den Grad eines Oberstleutnants erlangte.

In den Jahren 1817/1818 fasste er den Plan, eine Bündner Kolonie in Spanien aufzubauen. Auch leitete er die Bettelreise eines Disentiser Mönchs, der in Spanien Geld für das Kloster sammeln sollte. Beide Unternehmen scheiterten kläglich.

Nach seiner Rückkehr aus Spanien verfasste Vincenz das Meum Scret. In dieser Verteidigungsschrift berichtet er über die Jahre in Spanien und zeigt die Gründe für das Scheitern seiner Unternehmen auf.

Das in Surselvisch geschriebene Meum Scret weist starke spanische Einflüsse auf. Die Phänomene dieses Sprachkontakts wurden neben weiteren sprachlichen Eigenheiten der Handschrift untersucht.

Neben der erstmaligen und vollständigen Edition des Meum Scret und einem umfassenden Glossar enthält die Arbeit Erläuterungen zur Entstehung des Meum Scret und stellt es in einen grösseren historischen Kontext.

Bei diesem Werk handelt es sich um die gedruckte Dissertation unseres Redaktors Ursin Lutz. Es kann ab sofort hier bestellt werden.

Zurück