Institut

UNSERE «FOTOTECA»

Peiden Bad zu Beginn des 20. Jahrhunderts(Foto: C. Meisser)

News

Kuno Widmer geht in Pension

Nach 35 Jahren am Institut dal DRG in Chur mit einem Arbeitspensum von 100% geht Kuno Widmer (65) von Gränichen und wohnhaft in Sargans Ende Januar 2015 in Pension. Er begann seine Anstellung am Institut dal DRG als Dokumentalist am 14. April 1980, eine Stelle, die damals neu geschaffen worden war. Als Dokumentalist betreute Kuno Widmer bis Ende 1990 die Bibliothek, die Karteien und weitere Sammlungen des Institut dal DRG und bereitete zudem Karteischachteln für die Redaktion des nationalen Wörterbuchs des Rätoromanischen, des Dicziunari Rumantsch Grischun (DRG), vor. Im Jahre 1989 redigierte er die Stichwörter inclemenza – increschantüna des DRG, und im Herbst 1990 wählte der Vorstand der Societad Retorumantscha Kuno Widmer zum Redaktor am DRG ab dem 1. Januar 1991. Seiner Feder entstammt eine lange Reihe von Artikeln in den Bänden 8 bis 14 des Dicziunari Rumantsch Grischun, darunter manche bezüglich Sache, Semantik oder grammatikalischen Gebrauch des Wortes sehr anspruchsvolle. Weiter gab Kuno Widmer in den Jahren 2004–2015 einen grossen Teil des Fragewörterbuchs Melcher/Pult, der wichtigsten Quelle der mundartlichen Belege des DRG, in eine Datenbank ein. In seiner Zeit am Institut dal DRG beantwortete er auch zahlreiche Anfragen an das Institut betreffend die rätoromanische Sprache, die rätoromanische und alpine Kultur und den Ursprung einzelner rätoromanischer Wörter, Orts-, Flur- und Familiennamen. Herzlichen Dank an Kuno Widmer für seinen langjährigen grossen Einsatz zu Gunsten des Institut dal DRG und alles Gute für den neuen Lebensabschnitt.

Zurück